Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten Nachricht [Seite 1 von 1]

Der Erzähler

avatar
Einlocher der Gerechtigkeit
Ereignisse in...
...Hogwarts und Umgebung
    Hier werden alle Ereignisse zusammengefasst, die mit Hogwarts und Umgebung zu tun haben: Also auch Hogsmeade und die Ländereien. Für Schüler & Lehrer sind diese Informationen wohl am bedeutsamsten, trotzdem schadet es nicht, wenn man die hier angeführten Ereignisse zumindest flüchtig kennt. Geordnet sind die Ereignisse nach dem Zeuitpunktm an dem sie stattgefunden haben: Die Ereignisse, die zuerst ausgespielt wurden, sind weiter vorne als die, die erst vor kurzem passiert sind. Dieser Thread steht unter ständiger Aktualisierung, jedoch kann es dauern, bis eine neue Zusammenfassung lesbar ist für alle Neulinge. Sollte dies der Fall sein, wendet euch direkt an das Team oder an euren Mentor. Unterteilt ist dieser Bereich in 4 wichtige Kategorien, die jeweils in einer eigenen Farbe dargetellt werden: Unterricht, Dumbledores Armee, Freizeit & Anderes sowie Hogsmeade. Alle Namen besonderer Charaktere, die für den Plot namentlich genannt wurden bzw. speziell mitgewirkt haben, sind jeweils unterstrichen.


________________________
Der Geist der jetzigen Weihnacht Geist
Ich glühe in euren Herzen weiter! Meow



http://twitter.com/zauberschulehog

Der Erzähler

avatar
Einlocher der Gerechtigkeit
    Freizeit & Anderes
      Reise nach Hogwarts

      Ein neues Schuljahr beginnt! Sehnsüchtig warteten die Schüler im Hogwartsexpress auf die Ankunft in Hogsmeade und vertrieben sich unterdessen die Zeit damit, neue Kontakte zu knüpfen, die zumeist später noch von großer Bedeutung sein würden, und sich bereits Gedanken über das kommende Schuljahr zu machen. So fuhr der Express stetig vorwärts, ehe er samt den Jugendlichen und Lehrern in Hogsmeade ankam. Von den Thestralen gezogen, fuhren sie mit den Kutschen hinauf zum Schloss, um dann wenig später in der großen Halle auf die Rede des neuen Schulleiters, Severus Snape, zu warten. Aber bald wurde den meisten bewusst, dass Hogwarts sich verändert hatte: Neue Lehrer, darunter auch die ein oder anderen Todesser, sollten in diesem Jahr unterrichten, was nicht gerade auf Euphorie bei den meisten stieß. Vor allem erstaunte die Einstellung Lucius Malfoy's, der auf Anweisung des dunklen Lords und mithilfe von Severus Snape ins Lehrkollegium eingeschleust wurde und für einige Zeit lang Muggelkunde unterrichtete. Nach einer sehr knapp gehaltenen Rede Snape's begann das Festmahl, ehe die Schüler den restlichen Abend ausklingen ließen und sich dann in ihre Gemeinschaftsräume und anschließend in ihre Bette begaben. Aber noch zuvor beschlossen Harry, Hermine und Ronald schon sehr bald ein Treffen der DA-Mitglieder zu veranstalten, um über die vergangenen Ereignisse und nicht zuletzt über den neuen Schulleiter zu sprechen.


    Unterricht, Dumbledores Armee
      Der ereignisreiche Beginn

      Schon am nächsten Tag begann der Alltag für alle Schülerinnen und Schüler. So trafen die Jugendlichen auf ihre neuen, jedoch auch teilweise alten Lehrer und ließen zunächst ihre Verpflichtungen sehr stark schleifen: Einige entschieden sich dafür, den Unterricht zu schwänzen und wurden erbarmungslos dabei erwischt, als Professor Sprout Wind davon bekam. Zwar beließ sie es bei einer strengen Verwarnung, jedoch drifteten die Gedanken vieler Schüler bald schon ab, als Angelina Johnson buchstäblich über einen Hinweis stolperte, der sich später als sehr wichtig herausstellen würde: Dieser Hinweis war ein Stück Pergament, auf dem eine Notiz stand: In Hogwarts war ein Horkrux versteckt, höchstwahrscheinlich das Diadem von Rowena Ravenclaw. Innerhalb einer Stunde wurden alle DA-Mitglieder im Raum der Wünsche, der nach wie vor ihr Treffpunkt war, zusammengetrommelt, um von der neuen Nachricht zu berichten. Auch wurde allen während diesem Treffen von den Horkruxen erzählt, über die die drei Leiter schon einige Informationen herausgefunden hatten. Es hieß also praktisch, dass sie nun auf der Suche nach allen Überbleibseln von Voldemorts Seele waren. Da keine konkreteren Hinweise bekannt waren, wo man das Diadem der Schulgründerin zu finden war, beschloss man, dass zunächst der gesamte Gemeinschaftsraum der Ravenclaws abgesucht werden sollte. Doch Luna Lovegood, die den verbleibenden Tag danach gesucht hatte, wurde nicht fündig. Entweder das Diadem war besonders gut vesteckt, oder es war nicht dort zu finden.

      Auf diese Ereignisse hin folgte ein Timeskip von mehreren Monaten. Das verbleibende Semester des Schuljahres verging ohne weitere Vorkommnisse, die für die allgemeine Storyline relevant wäre, jedoch wurden einige Versuche unternommen, den Horkrux zu finden, jedoch ohne Erfolg: Im Gemeinschaftsraum war er wohl wirklich nicht.

      (by Luna)


________________________
Der Geist der jetzigen Weihnacht Geist
Ich glühe in euren Herzen weiter! Meow



http://twitter.com/zauberschulehog

Der Erzähler

avatar
Einlocher der Gerechtigkeit
    Freizeit & Anderes
      Die internationalen Quidditchspiele

      Neues Halbjahr und schon werden die Schüler mit einer netten Überraschung aus den Ferien begrüßt. Die internationalen Quidditchspiele im Ausland, die in naher Zukunft in Los Angeles stattfinden werden ebenfalls von den Quidditchspielern Hogwarts besucht werden. Nachdem Snape eine Teilnahme widerwillig, aber doch genehmigte, musste nur noch ein Team aus den besten der Schule zusammengestellt werden, dann stand einer Reise in die USA nichts mehr im Wege. Aus diesem Grund fanden die sogenannten Probespiele statt, zu dem jedes Team eingeladen wurde. Madame Hooch suchte sich dann nach den Spielen die Besten heraus und stellte so ein Team zusammen, bei dem beispielsweise auch Arthenius Shadow mitspielen durfte. Einige Schüler erhielten zudem eine Zusatzerlaubnis, an der Reise teilzunehmen, sofern deren Noten ausreichend gut waren. Die ungefähr 30 Schüler machten sich dann zusammen mit Professor Remus Lupin und Madame Hooch auf den Weg zur sogenannten Cheeky High School, dem Ort des Spiels gegen die amerikanischen Spieler. Diese Schule lag in Los Angeles, sodass der Weg über den Atlantik doch recht lang war. Der dortige Schulleiter, Arius Blackmoore empfing die Reisenden und legte mit den teilnehmenden Lehrern einen kleinen Tagesablauf fest und verwies zudem auf alle Räumlichkeiten der Schule. Am Abend wurde die Ankunft gefeiert und die HogwartsschülerInnen knüpften einige Kontakte zu den ausländischen SchülerInnen. Doch diese Gastfreundlichkeit war am nächsten Tag schon vergessen, als das Quidditchspiel stattfand: Das Team Hogwarts' verlor gegen ihre Widersacher, was aber im Endeffekt nichts daran änderte, dass die Zeit in den USA für alle Teilnehmer angenehm war und sie davon sicherlich noch länger sprechen würden. Am Sonntag Morgen, als noch alle mit kleinen Augen aufgrund einiger Abenteuer in der letzten Nacht, am Bahnhof standen, war für alle klar, dass es nun Zeit war, sich zu verabschieden. Die Rückfahrt verlief fast stillschweigend: Die meisten verschliefen die gesamte Fahrt.

      (by Luna)


________________________
Der Geist der jetzigen Weihnacht Geist
Ich glühe in euren Herzen weiter! Meow



http://twitter.com/zauberschulehog

Der Erzähler

avatar
Einlocher der Gerechtigkeit
    Freizeit & Anderes
      Das Frühlingsfest

      Der Frühling zeigte seine gesamte Pracht und nach und nach verschlug es immer mehr Schüler auf das Schulgelände nach draußen. Das Wetter war schon lange nicht mehr so wundervoll gewesen, sodass man kurzehand beschlossen hatte, eine kleine Feier zugunsten der tapferen Quidditchspieler zu veranstalten. Innerhalb von etwa einer Stunde wurden am See alle Vorbereitungen getroffen und alle, die Zeit und Lust hatten, versammelten sich dort, um sich die Geschichten der zuvor verreisten Schüler anzuhören oder um eventuell einfach ins kalte Nass zu springen: Das fast schon sommerliche Wetter ließ dies ohne weitere Folgen zu. Vor den bevorstehenden Prüfungen würde es das letzte Mal sein, dass sie so sorglos sein konnten, ehe vor allem diejenigen, die vor ihrem Abschluss standen, sich langsam entscheiden mussten, wohin es sie nach ihrer Lehrzeit in Hogwarts verschlagen würde. Unterdessen erreichte ein Brief Hogwarts, der später noch für einen großen Umschwung die Horkruxsuche betreffend sorgen würde. Bailey Millet, geborene Squib, die in Hogsmeade lebte, hatte angefragt, ob sie für einige Tage nach Hogwarts kommen könnte, da sie etwas wichtiges mit ihrer besten Freundin Kim Grant zu bereden habe. Zunächst wenig begeistert wurde ihr diese Bitte aber durch Severus Snape genehmigt, der unter Druck stand: Der dunkle Lord schien Pläne entwickelt zu haben, von denen er nichts ahnte und die eventuell für Probleme in der Zukunft sorgen würden.


    Hogsmeade
      Der mysteriöse Brief

      Während alles seinen normalen Ablauf zu haben schien, ereignete sich parallel zur Ankunft der Schüler in Hogwarts ein merkwürdiger Vorfall in Hogsmeade. Bailey Millet erhielt aus heiterm Himmel einen Brief ohne Absender. Er war an sie adressiert, weshalb sie den Umschlag unbedacht öffnete. Darin befand sich ein leeres Stück Pergament sowie ein Medaillon: Das Medaillon von Salazar Slytherin. Ohne sich viel dabei zu denken, nahm sie es an sich und trug es eine Weile, legte es jedoch ab, als sie merkte, dass sie das Medaillon änderte. Nicht nur fühlte sie sich oftmals schwer und kraftlos, nicht mehr wie sie selbst, weshalb sie sich bald an die Schule für Hexerei und Zauberei wandte. Sie wusste, dass dieses Medaillon kein gewöhnliches war und das hinter dem mysteriösen Brief sicher mehr steckte, als bislang erwartet. Deshalb erfragte sie einen Besuch in Hogwarts, natürlich geheim, denn die Schüler sollten nicht wissen, dass sich unter ihnen eine Squib befinden würde. So wurde beschlossen, Bailey am nächsten Tag nach Hogwarts zu schleusen und sie einige Tage dort bleiben zu lassen. Sie würde in der Zeit bei ihrer besten Freundin Kim Grant unterkommen und die wichtigen Dinge im Verlauf der darauffolgenden Tage besprechen.

      (by Luna)


________________________
Der Geist der jetzigen Weihnacht Geist
Ich glühe in euren Herzen weiter! Meow



http://twitter.com/zauberschulehog

Der Erzähler

avatar
Einlocher der Gerechtigkeit
    Freizeit & Anderes
      Besonderer Besuch

      Mit der außerordentlichen Erlaubnis des Schulleiters Severus Snapes durfte Bailey Hogwarts für ein paar Tage besuchen. Nach ihrer Ankunft wurde sie in Kims Zimmer gebracht und sprach dort auch bald ihr Anliegen aus: Das Medaillon, das sie bekommen hatte und auf das sie so komisch reagierte. Kim, die dachte eine Ahnung zu haben, worum es sich bei dem Medaillon handelte, aber selbst kein Mitglied der DA war, nahm das Medaillon kurzerhand zu sich, und fertigte im Austausch eine Attrape an, die Bailey mitnehmen sollte, falls jemand wusste, dass sie das Medaillon bei sich gehabt hatte. Dass Voldemort davon unterdessen bereits Wind bekommen hatte, davon ahnten die beiden Freundinnen nichts: Zu sehr waren sie vom Alltag und ihrem Wiedersehen abgelenkt. Dass sie mit dieser Aktion einen folgenschweren Fehler machten, das ahnten sie nicht, würden später aber beide die Quittung dafür bekommen. Unterdessen bahnten sich bereits seitens der Todesser erste Anschlagspläne auf Hogwarts an. Als Bailey einige Tage später auf dem Weg nachhause nach Hogsmeade war, wurde sie inmitten des verbotenen Waldes vom dunklen Lord persönlich abgefangen - und gnadenlos beseitigt. Voldemort wollte das Medaillon, das er bei ihr vermutete, an sich reißen, doch fand nur die Attrape vor. Dies löste ein großes Rachegefühl im dunklen Lord aus, welches zur Folge hatten, dass an diesem Tag noch weitere Personen durch ihn zu Tode kamen: Darunter weitere Muggel, auch Sky Velasco, jedoch auch Zauberer.



    Freizeit & Anderes
      Der Schulball der Masken

      Endlich näherte sich der Abschlussball all derjeniger, die nach den anstrengenden Prüfungen abgehen würden. Doch in diesem Jahr sollte der Ball nicht so gewöhnlich sein wie in den Jahren zuvor: Auf Wunsch der Schüler hin wurde ein Maskenball veranstaltet, zu dem nur diejenigen gehen durften, die sich an die dementsprechende Kleidungsnorm hielten. Das große Liebeschaos begann, eine wilde Suche nach potentiellen Tanz- beziehungsweise Ballpartnern und natürlich nach dem passenden Kleid. Gefühle hier, Gefühle da, man konnte sich kaum davon retten, denn nahezu jeden erwischte es irgendwie. Schließlich begann der Ball am Abend vor der Abreise. Die SchülerInnen betraten eine wundervoll gestaltete große Halle, und zunächst verlief alles vollkommen entspannt - Freude und Vergnügen lag in der Luft. Die Schüler tanzten und amüsierten sich, viele versuchten ihre Freunde unter den Masken zu erkennen, doch das stellte sich teilweise als recht schwierig heraus. Selbst die Abwesenheit des Schulleiters Severus Snape, der unterdessen in Neu Delhi einer Konferenz aller Schulleiter der internationalen magischen Zaubereischulen beiwohnte, drang kaum bis zu den Schüler durch, noch störte es irgendjemanden groß. Doch der Friede wurde bald gestört, als um Mitternacht unzählige Dementoren das Schloss stürmten und keinen Halt davor machten, die Schüler und Lehrer anzugreifen. Die Schüler konnten sich oftmals nicht auf die Lehrer verlassen, da viele auch außerhalb des Schlosses waren, manche in Räumlichkeiten, an denen sie recht abgeschottet waren von den anderen. Aus diesem Grund gab es auch einige Verletzte, darunter auch Luna Lovegood, jedoch konnten die Dementoren gerade noch rechtzeitig vertrieben und die Schüler in Sicherheit gebracht werden. Die verbleibende Nacht blieb recht schlaflos: Die Lehrer suchten das Schloss mehrmals nach übrigen Dementoren ab, die meisten Schüler waren zu aufgewühlt, um mit den Ereignissen fertig zu werden. Und Severus hatte erst in letzter Minute von dem Überfall gehört und kehrte schließlich zurück. Er wusste, dass dieser Skandal früher oder später dazu führen würde, dass das Ministerium sich in die Angelegenheiten Hogwarts einmischen und die Schule eventuell übernehmen würde.


    Freizeit & Anderes
      Ein trauriger Abschluss

      Am darauffolgenden Morgen, an dem auch die Abschlussrede Snapes stattfand, bei der er bereits den Anschein machte, dass er im nächsten Schuljahr nicht mehr als Nachfolger Dumbledores agieren würde, wurde allen Schülern und Lehrern verboten, über die vergangenen Ereignisse zu berichten. Zwar war ihm durchaus bewusst, dass dennoch Informationen nach draußen sickern würden, aber es dämmte die Zeitungen eine gewisse Zeit lang und hielt sie davon ab, lange Artikel zu verfassen, die den Ruf der Zaubereischule noch weiter in den Dreck zog. Was die Schüler nicht geahnt hatten, war dass Snape seinen Posten am Vortag bereits aufgegeben hatte, aber gleichermaßen einen Nachfolger im Sinn hatte. Wer dieser Nachfolger sein sollte, erfuhr niemand und ob die neue Schulleitung auch wirklich die sein würde, an die er zu diesem Zeitpunkt dachte, ist fraglich. Er jedenfalls hatte keine Zeit mehr, sich weiter um Hogwarts zu kümmern: Seine Aufgabe sollte es sein, seine Tätigkeit als Spion aufzugeben und sich eigenmächtig auf die Suche nach den Horkruxen zu machen: Aus diesem Grund tauchte er noch vor der Abfahrt der Schüler unter und seit dem wurde er nicht mehr gesehen. Somit endete das Schuljahr 97/98 anders, als viele es sich wohl gewünscht hatten...


      Nach diesem Plot folgte ein Timeskip von etwa 2 Monaten: Die darauffolgenden Ferien wurden übersprungen und die neue Storyline wurde eingefügt, die man hier nachlesen sollte, da sie die Grundlage für das darauffolgende Ingameverhältnis ist.

      (by Luna)


________________________
Der Geist der jetzigen Weihnacht Geist
Ich glühe in euren Herzen weiter! Meow



http://twitter.com/zauberschulehog

Metamorphmagus

avatar
NPC-Account

    Freizeit & Anderes
      Wiedersehen in Hogwarts (Tag 16 im RPG)

      Als der rote Hogwartsexpress an diesem Morgen vom Gleis 9 ¾ im Londoner Bahnhof abfuhr, musste selbst der letzte einsehen, dass die Ferien schlussendlich wirklich vorbei waren. Während sich die große karminrote Schlange durch Englans schlängelte, stellten sich die Schüler, auf ihre eigene und individuelle Art und Weise auf das neue Schuljahr ein. Eigentlich verlief die ganze Zugfahrt, wie auch die letzten Jahre, recht ereignislos, bis auf... Jah, ein paar Schüler fanden doch tatsächlich in einem der Abteile einen scheinbar verweisten Koffer, der einem unbekannten Mister Finnington zu gehören schien. Nur war eben jener nicht im Abteil anwesend...also? Woher kam der Koffer und was barg sich am Ende darin? Während die Schüler des Abteils mit der Nummer 32 munter vor sich hin Sherlock Holmes & Doktor Watsons spielten, trudelte der Hogwartsexpress endlich in Hogsmeade ein und die Schüler machten sich auf den Weg hinauf zum Schloss. Professor Isabelle Gallaghan, die neue und noch recht junge Schulleiterin eröffnete, wie es für die Schulleiter auf Hogwarts üblich war, das Begrüßungsfestmahl mit einer kleinen Rede, in der sie betont darauf hinwies, dass der Verbotene Wald, wie eh und jeh, immer noch verboten sei. Dieses Jahr sei diese Regel besonders einzuhalten, da der Wald seit den Ferien nun sonderbare, gefährliche Geschöpfe beherbergte, die natürlich nur zum Schutz da waren - nichts desto trotz seien sie besonders gefährlich. Nachdem die Rede beendet war, begann das Festmahl, das wie üblich reichlich üppig ausfiel und natürlich köstlich schmeckte. Daraufhin wurden die von der Fahrt meist ohnehin schon erschöpften Schüler angewiesen in ihre Gemeinschaftsräume zurückzukehren, was sie natürlich brav wie sie waren, auch alle taten. Und ehe sie es sich versahen...brach der nächste Tag, der erste Schultag dieses Schuljahres an.

      (by Charles)

http://zauberschulehogwarts.frei-forum.com/

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten